Fehlerstrom-Schutzschalter (RCCB) Typ B und B+


ETI stellt die neuen Fehlerstrom-Schutzschalter (RCCB) vor, die vor Wechsel-, pulsierenden und glatten Fehlerströmen mit Differenzfehlerströmen von 30mA bis 300mA schützen.


 

Anwendungen:

- Fehlerschutz (schützt gegen indirekten Kontakt mit spannungführenden Teilen IΔn≤30mA)
- Zusätzlicher Schutz (Schutz im Falle eines direkten Kontakts mit spannungführenden Teilen IΔn≤30mA)
- Brandschutz (für Bereiche mit erhöhter Brandgefahr) Fire Protection (for locations exposed to fire hazard)
 

Fehlerstromsensibilität - Universell

AC      reiner Sinus-Fehlerstrom, 50/60Hz
A         Sinus und pulsierende Gleichströme, 50/60Hz
B        AC + A + glatten Gleichstrom + Hochfrequenz (1kHz)
B+     AC + A + glatten Gleichstrom + Hochfrequenz (20kHz)
 

Grundtypen:

entsprechend ihrer Bemessungswerte:
4p B In = 25A, 40A, 63A, IΔn=30mA, 100mA, 300mA
4p B+ In = 25A, 40A, 63A, IΔn=30mA, 100mA, 300mA
entsprechend ihrer Abschaltzeiten:
4p B, B+ unverzögert, kurzzeitverzögert, selektiv
nach Polzahl:
4p, 2p
 

Normung:

IEC/EN 61008-1 Grundnorm für RCCB's AC und A Typ
IEC/EN 62423 zusätzliche Anforderung an den Typ B
VDE 0664-400 B+ VDE Norm für B+ Anforderungen ( 20kHz)
Betriebsweise:
Fehlerstromempfindlichkeit für reine AC und pulsierende DC Ströme, spannungsunabhängig
Empfindlichkeit für glatten DC Strom: B, B+ spannungsabhängig
Minimale Betriebsspannung: 50V
 

Typische Anwendungen

die durch glatte DC Fehlerströme gefährdet sind:
- Frequenzumrichter,
- AC-Seite von Photovoltaik Systemen,
- Ladestationen für strombetriebene Fahrzeuge,
- Werkzeugmaschienen mit variabler Drehzahl,
- UVS, Computer Datencentren,
- Fahrstuhlsteuerungen,
- Kräne aller Art
- Elektronische Ausrüstungen auf Baustellen,
- Testaufbauten in Laboren,
- Alle Installationen, in denen man glatte Gleichspannungen erwarten kann,
- etc.


 

       
Katalog