Sicherungseinsätze für Halbleiterschutz ULTRA QUICK

Sicherungseinsätze für Halbleiterschutz ULTRA QUICK
Die ETI Sicherungseinsätze für Halbleiter-Schutz ULTRA QUICK stellen eine optimale Lösung für den Schutz von elektrischen Halbleitern dar, wie z. B. Dioden, Thyristoren und andere elektrische Halbleiter in DC und AC Strom Anwendungen wie AC/DC, DC/AC, DC/DC Umwandler und Frequenz-Umwandler.

Suchen


ETI Sicherungseinsatzelemente für den Schutz von Halbleitern entsprechen
IEC 60269 und VDE 0636 Standard.

Fuse-Kennzeichnung besteht aus zwei Buchstaben, wobei der erste Buchstabe beschreibt die Bruchbereiche
a - Teilbereich Opearates von allen Strömungen zwischen dem niedrigsten Strom auf seiner Betriebsdauer Stromkennlinie und seine Bemessungsausschaltvermögen angezeigt.
g - vollständige Palette Opearates von allen Strömungen, die das Schmelzen des Sicherungselement bis zu seiner Nennschaltleistung führen.

Der zweite Buchstabe beschreibt die Anwendungen (Eigenschaften oder Gebrauchskategorie). L - vor allem für die Leiterschutz B - Bergbaumaschinen M - Motorschutzschalter und Schaltgeräte Schutz R - Halbleiterschutz Tr - Transformatoren Schutz.

Die Kombination von "Breaking Bereiche" und "Anwendungen" zeigen viele Kombinationen beschrieben in Normen und technischen Bericht IEC TR 61818 "Anwendungsanleitung für Niederspannungssicherungen"
gL: Umfassendes Angebot - allgemeine Geltung, vor allem für die Leiterschutz
aM: Teilbereich (Back-up) - Kurzschlussschutz der Motorschutzschalter
gR, gS: Umfassendes Angebot - Halbleiterschutz
aR: Teilbereich (Back-up) - Halbleiterschutz
gB: Umfassendes Angebot - Bergbaumaschinen Schutz
gTr: Umfassendes Angebot - Transformatorschutz

ETI-Sicherungen für den Halbleiterschutz-Serie "ULTRA-SCHNELLE" entsprechen der IEC 60269 und VDE 0636 Serie Standard. Eine Liste mit den Standards für die Eigenschaften und Abmessungen sind unten aufgeführt:
• IEC 60269-4: Zusätzliche Anforderungen an Sicherungseinsätze zum Schutz von Halbleiter-Bauelementen
• IEC 60269-4-1: Beispiele für genormte Sicherungs
• IEC 60269-3-1: Zusätzliche Anforderungen an Sicherungen zum Gebrauch durch Laien (Sicherungen überwiegend für den householdand ähnliche Anwendungen)
• IEC 60269-2-1: Zusätzliche Anforderungen an Sicherungen zum Gebrauch durch autorisierte Personen (Sicherungen überwiegend für den industriellen Gebrauch) für den Schutz von Halbleiterbauelementen
• DIN 43 620, DIN 43 653
• VDE 0636-201 Niederspannungssicherungen (NH-System)
• DIN EN 60269-4, VDE 0636 Teil 40 Niederspannungssicherungen Teil 4: Zusätliche anforderung ein
• BS 88 Teil 4
Sicherungseinsätze als Schutzausrüstung bei Halbleitern sollten sicherstellen, dass die folgenden Voraussetzungen erfüllt sind:
• Unterbrechung sollte schnell genug, um Schäden an anderen Geräten zu vermeiden erfolgen
• Unterbrechung sollte vor Schäden an Halbleiterbauelementen zu nehmen
• Schnelles Handeln
• Hohe Bemessungsausschaltvermögen
• Hohe Gleichstrom- Schaltleistung
• Hohe Strombegrenzung
• Bedienung der Schutzausrüstung sollte nicht auf einer der Halbleitereinrichtungen unzulässig hohe Überspannungen beeindruckt sein verursachen
• Geringe Lichtbogenspannung.