Technische Unterstützung
This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

Blindleistungskompensation


Die Leistungsfaktorkorrektur ist eine der besten Investitionen um die Energiekosten bei einer kurzen Amortisationszeit zu reduzieren. Oft wird die Auslegung und Dimensionierung erschwert, da in den letzten Jahren sowohl in der Installation der Firmen als auch in deren Mittelspannungsversorgungsnetzen die Oberwellen zugenommen haben. Leistungsumrichter, Frequenzumrichter gesteuerte Antriebe, statische Frequenzumrichter, Fernseher und Computer speisen Oberwellen in die öffentlichen Netze ein. Diese Oberwellen können durch Netzimpedanzen und installierte Kondensatoren verstärkt werden. Sind im Stromnetz keine Oberwellen werden Störungen mit anderen Geräten minimiert.

ETI hat Niederspannungsprodukte für eine bessere Netzqualität und verbesserte Netzwerkeffizienz.

Die Kompensationsausrüstungen von ETI Prostik helfen unseren Kunden ihre Leistungsfähigkeit durch Energieeinsparungen und bessere Stromqualität zu erhöhen. Mit unseren Produkten und Lösungen sparen unsere Kunden Geld und reduzieren die negativen Auswirkungen ihres Betriebs auf die Umwelt.

Wir bieten ein breites Sortiment an Ausrüstungen zur Leistungskompensation für Niederspannungsnetze an. Wir analysieren ihre Bedürfnisse und entwickeln die richtigen Lösungen für optimale Effizienz und Wirtschaftlichkeit.

Hauptvorteile:

  • „„Reduzierung der Oberwellen
  • „„Kompakte Lösungen
  • niedrigere Verlustleistung
  • Verbesserte Stromqualität
  • Geldeinsparungen


Leistungsfaktor

Der Leistungsfaktor beschreibt, wie effizient elektrische Leistung verbraucht wird.
Die Korrektur des Leistungsfaktors ermöglicht die Wirkleistung des Hauptversorgungsnetzes zu maximieren. Im Idealfall sollte ein Elektrogerät eine reine Widerstandslast darstellen, wodurch keine Blindleistung verursacht würde. Hierbei wird vorausgesetzt, dass keine Oberwellen im Strom vorhanden sind – der Strom eine perfekte phasengleiche Eingangsspannung (im Normalfall eine Sinuswelle) ist. In diesem Fall wird der geringste Stromverbrauch aus dem Hauptversorgungsnetz entnommen, um die benötigte Arbeit zu verrichten, wodurch Verluste und Kosten minimierten werden.
Leistungsfaktor ist als das Verhältnis von Wirkleistung zu Scheinleistung definiert.

PF = Wirkleistung (mit der Einheit Watt) / Scheinleistung (mit der Einheit VA).

                                           
 

 

    
Katalog
 

 

 

 
Ihr Warenkorb ist leer.

Cookies Diese Seite verwendet Cookies, um die Erfahrung zu verbessern

Unternehmen
Bereitstellung von Lösungen
seit 1950
© Eti 2021